Note: The other languages of the website are Google-translated. Back to English

Erstellen Sie ein Säulendiagramm mit prozentualer Änderung in Excel

In Excel können Sie ein einfaches Säulendiagramm erstellen, um die Datentrends normal anzuzeigen. Damit die Daten intuitiver aussehen und die Abweichungen zwischen den Jahren angezeigt werden, können Sie ein Säulendiagramm mit prozentualer Änderung zwischen den einzelnen Spalten erstellen (siehe Abbildung unten). In dieser Art von Diagramm geben die Aufwärtspfeile den erhöhten Prozentsatz des späteren Jahres als im Vorjahr an, während die Abwärtspfeile den verringerten Prozentsatz angeben.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie ein Säulendiagramm erstellen, in dem die prozentuale Änderung zwischen den Spalten in Excel angezeigt wird.


Erstellen Sie mithilfe von Fehlerbalken ein Säulendiagramm mit prozentualer Änderung

Wenn Sie die Fehlerbalken verwenden, um ein Säulendiagramm mit prozentualer Änderung zu erstellen, sollten Sie einige Hilfsspalten wie unten gezeigt einfügen und dann das Diagramm basierend auf den Hilfsdaten erstellen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:

Erstellen Sie zunächst die Hilfsspalten-Daten

1. Geben Sie in Zelle C2 neben den Originaldaten die folgende Formel ein und ziehen Sie die Formel in Zelle C10 (siehe Abbildung):

=A2&REPT(" ",10)
Tipps: Diese Formel wird verwendet, um die Beschriftung zu verlängern und den Text nach links zu verschieben. Andernfalls befindet sich die Beschriftung in der Mitte der sichtbaren und unsichtbaren Spaltenleisten.

2. Geben Sie die folgende Formel in Zelle D2 ein und ziehen Sie die Formel in Zelle D10, siehe Screenshot:

=B2
Tipps: Diese Formel verweist auf die Bestellnummern in Spalte B.

3. Geben Sie dann in Zelle E2 die folgende Formel ein und ziehen Sie den Füllpunkt nach unten auf Zelle E9 (siehe Abbildung):

=B3
Tipps: Diese Formel wird verwendet, um die Bestellungen des nächsten Jahres zu referenzieren. Es wird für die unsichtbaren Balken verwendet, die die Ober- oder Unterseite der Fehlerbalken bilden.

4. Geben Sie dann die folgende Formel in Zelle F2 ein und ziehen Sie den Füllpunkt nach unten in die Zelle F9 (siehe Abbildung):

=B3-B2
Tipps: Diese Formel berechnet die Varianz oder Differenz zwischen dem aktuellen und dem nächsten Jahr.

5. Geben Sie die folgende Formel in Zelle G2 ein und ziehen Sie sie in Zelle G9 (siehe Abbildung):

=IF(F2>0,-F2,"")
Tipps: Diese Formel wird verwendet, um den Varianzwert zurückzugeben, wenn er positiv ist, und es werden einige negative Zahlen angezeigt, die verwendet werden, damit die Fehlerbalken oben am unsichtbaren Balken beginnen und nach unten gehen.

6. Geben Sie dann die folgende Formel in Zelle H2 ein und kopieren Sie diese Formel in Zelle H9 (siehe Abbildung):

=IF(F2<0,F2,"")
Tipps: Diese Formel wird verwendet, um den Varianzwert zurückzugeben, wenn er negativ ist, und es werden einige negative Zahlen angezeigt, die verwendet werden, damit die Fehlerbalken am unteren Rand der Fehlerleiste beginnen und nach oben gehen.

7. Fügen Sie nun die letzte Hilfsspalte ein, wenden Sie die folgende Formel in Zelle I2 an, ziehen Sie sie in Zelle I9 und formatieren Sie die Dezimalergebnisse in Prozentstil. siehe Screenshot:

=F2/B2
Tipps: Diese Formel berechnet den Differenzprozentsatz zwischen dem Vorjahr und dem nächsten Jahr. Es wird als Beschriftung in der unsichtbaren Spalte unter den Fehlerbalken verwendet.

Zweitens erstellen Sie das Diagramm basierend auf den Hilfsspalten-Daten

8. Wählen Sie nach dem Erstellen der Hilfsdaten die Daten in Spalte C, Spalte D und Spalte E aus und klicken Sie dann auf Insert > Spalten- oder Balkendiagramm einfügen > Gruppierte Spalte, siehe Screenshot:

9. Anschließend wurde ein Säulendiagramm eingefügt. Sie können die nicht benötigten Elemente des Diagramms löschen, z. B. Diagrammtitel, Legende oder Gitterlinien. Siehe Screenshots:

10. Klicken Sie dann auf die Spaltenleiste, in der die unsichtbaren Daten angezeigt werden, und klicken Sie dann auf Diagrammelemente Schaltfläche zum Erweitern der Diagrammelemente Listenfeld und wählen Sie Fehlerbalken > Mehr, siehe Screenshot:

11. In der geöffneten Formatieren Sie Fehlerbalken Scheibe, unter der Fehlerleistenoptionen Tab:

  • Auswählen Beide von dem Anleitung Sektion;
  • Auswählen Kappe von dem Endstil;
  • Auswählen Maßgeschneidert von dem Fehlerbetrag, Und klicken Sie auf Wert angeben, im Folgenden Benutzerdefinierte Fehlerbalken Wählen Sie im Dialogfeld die Daten aus Zelle G2: G10 in das Feld aus Positiver Fehlerwert Wählen Sie dann H2: H10-Zellen in das Feld aus Negativer Fehlerwert Box.

12. Dann klick OK Klicken Sie auf die Schaltfläche, und Sie erhalten die folgende Abbildung:

13. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die Balkenspalte, in der die Daten für Bestellung 1 angezeigt werden, und wählen Sie Datenreihen formatieren Siehe im Kontextmenü Screenshot:

14. In der geöffneten Datenreihen formatieren Scheibe, unter der Serienoptionen Ändern Sie auf der Registerkarte die Werte in Serienüberlappung und Spaltbreite Abschnitte zu 0%, siehe Screenshot:

15. Jetzt sollten Sie die unsichtbare Datenleiste ausblenden, mit der rechten Maustaste auf eine davon klicken und im ausgeblendeten Kontextmenü auswählen Keine Füllung von dem Füllen Abschnitt, siehe Screenshot:

16. Klicken Sie bei noch ausgewählter unsichtbarer Datenleiste auf Diagrammelemente Taste, wählen Sie Datenaufkleber > Mehr, siehe Screenshot:

17. In dem Datenetiketten formatieren Scheibe, unter der Beschriftungsoptionen Registerkarte, überprüfen Wert aus Zellenund in der herausgesprungen Datenbeschriftungsbereich Wählen Sie zur Eingabeaufforderung den Varianzdatenbereich I2: I9 aus, siehe Screenshots:

18. Dann klick OK, immer noch in der Datenetiketten formatieren Feld:

  • Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Wert und Führungslinien anzeigen Optionen unter dem Beschriftungsoptionen;
  • Geben Sie dann die Etikettenposition als an Äußeres Ende von dem Etikettenposition.

19 Jetzt können Sie sehen, dass die Datenbeschriftungen zum Diagramm hinzugefügt wurden. Sie können die negativen prozentualen Beschriftungen auf festlegen Innenendeund formatieren Sie die Datenbeschriftungen nach Ihren Wünschen, siehe Screenshot:


Erstellen Sie ein Säulendiagramm mit prozentualer Änderung, indem Sie die Aufwärts- und Abwärtspfeile verwenden

Manchmal möchten Sie möglicherweise einige Pfeile verwenden, um die Fehlerbalken zu ersetzen. Wenn die Daten im nächsten Jahr zunehmen, wird ein Aufwärtspfeil angezeigt. Wenn die Daten im nächsten Jahr abnehmen, wird ein Abwärtspfeil angezeigt. Gleichzeitig werden die Datenbeschriftungen und die Pfeile dynamisch geändert, wenn sich die Daten wie in der folgenden Demo gezeigt ändern.

Um diese Art von Diagramm zu erstellen, sollten Sie zweiteilige Hilfsdaten einfügen, wie im folgenden Screenshot gezeigt. Der erste Teil berechnet die Varianz und die prozentuale Varianz, wenn der blaue Teil angezeigt wird. Der zweite Teil wird für benutzerdefinierte Fehlerbalken verwendet, um sowohl zu erhöhen als auch zu verringern, wenn der rote Teil angezeigt wird.

Erstellen Sie zunächst die Hilfsspalten-Daten

1. Um die Hilfsdaten des ersten Teils einzufügen, wenden Sie bitte die folgenden Formeln an:

C2: =REPT(A2,1)        (drag the formula to cell C10)
D2
: = B2 (ziehe die Formel in Zelle D10)
E2: = B3-B2 (ziehen Sie die Formel in Zelle E9)
F2: = E2 / B2 (ziehen Sie die Formel in Zelle F9)

2. Wenden Sie dann die folgenden Formeln an, um die Hilfsdaten des zweiten Teils zu erstellen:

G2: Enter 1.5, 2.5, 3.5, 4.5…plus one to the previous cell.          (fill the data to from G2 to G9)
H2
: = IF (B3> = B2, B3, NA ()) (ziehen Sie die Formel in Zelle H9)
I2: = IF (B3

Zweitens erstellen Sie das Diagramm basierend auf den Hilfsspalten-Daten

3. Wählen Sie die Daten in Spalte C und Spalte D aus und klicken Sie auf Insert > Spalten- oder Balkendiagramm einfügen > Gruppierte Spalte So fügen Sie ein Säulendiagramm wie folgt ein:

4. Dann drücken Ctrl + C Um die Daten in Spalte G, Spalte H, Spalte I zu kopieren und dann das Diagramm auszuwählen, siehe Screenshot:

5. Nachdem Sie das Diagramm ausgewählt haben, klicken Sie bitte auf Startseite > Pasta > EinfügenIn der Einfügen Dialogfeld auswählen Neue Serien, Spaltenoptionenund dann nachsehen Serienname in der ersten Reihe und Kategorien (X-Labels) in der ersten Spalte Optionen, siehe Screenshots:

6. Und dann erhalten Sie ein Diagramm wie im folgenden Screenshot gezeigt:

7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spaltenleiste im Diagramm und wählen Sie dann Ändern Sie den Seriendiagrammtype aus dem Kontextmenü, siehe Screenshot:

8. In dem Diagrammtyp ändern Dialogfeld, ändern Sie beide Erhöhung und Verringern zu StreudiagrammDeaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Sekundärachse Box für jeden von Wählen Sie den Diagrammtyp und die Achse für Ihre Serie Listenfeld. Siehe Screenshot:

9. Und dann klicken OK Klicken Sie auf die Schaltfläche, um ein Kombinationsdiagramm zu erhalten, in dem die Markierungen zwischen den jeweiligen Spalten positioniert sind. Siehe Screenshot:

10. Klicken Sie dann auf, um die Erhöhungsreihe (den orangefarbenen Punkt) auszuwählen, und klicken Sie dann auf Diagrammelemente Schaltfläche, überprüfen Sie die Fehlerbalken aus dem Listenfeld, und Fehlerbalken wurden zum Diagramm hinzugefügt, siehe Screenshot:

11. Wählen Sie die horizontalen Fehlerbalken aus und drücken Sie Löschen Schlüssel zum Löschen, siehe Screenshot:

12. Wählen Sie dann die vertikalen Fehlerbalken aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Formatieren Sie FehlerbalkenIn der Formatieren Sie Fehlerbalken Scheibe, unter der Fehlerleistenoptionen Führen Sie auf der Registerkarte die folgenden Vorgänge aus:

  • Auswählen Beide Option von der Anleitung ;
  • Auswählen Keine Kappe von dem Endstil;
  • Von dem Fehlerbetrag Abschnitt auswählen Maßgeschneidert, Und klicken Sie auf Wert angeben Knopf, in der herausgesprungen Benutzerdefinierte Fehlerbalken Dialogfeld, in der Positiver Fehlerwert Box, geben Sie ein = {0}, und in der Negativer Fehlerwert Wählen Sie im Feld den Varianzwert E2: E9 aus.
  • Dann klick OK .

13. Jetzt noch in der Formatieren Sie Fehlerbalken Bereich, klicken Sie auf Füllen & Linie Führen Sie auf der Registerkarte die folgenden Vorgänge aus:

  • Auswählen Durchgezogene Linie der Line Schneiden Sie eine gewünschte Farbe aus und geben Sie die gewünschte Linienbreite an.
  • Von dem Beginnen Sie mit dem Pfeiltyp Dropdown-Liste, wählen Sie eine Pfeil Art.

14. In diesem Schritt sollten Sie die Markierungen (die orangefarbenen Punkte) ausblenden, die orangefarbenen Punkte auswählen und mit der rechten Maustaste klicken Datenreihen formatieren aus dem Kontextmenü in der geöffneten Datenreihen formatieren Scheibe, unter der Füllen & Linie Tab, klicken Sie auf Marker Abschnitt, dann wählen Sie Keine von dem Markierungsoptionen, siehe Screenshot:

15. Wiederholen Sie den obigen Schritt 10-14, um den Abwärtspfeil für die Abnahmedatenreihe einzufügen und die grauen Markierungen auszublenden. Sie erhalten das Diagramm wie im folgenden Screenshot gezeigt:

16. Nachdem Sie die Pfeile eingefügt haben, sollten Sie nun die Datenbeschriftungen hinzufügen. Klicken Sie auf, um die versteckte Erhöhungsserie auszuwählen, und klicken Sie dann auf Diagrammelemente > Datenaufkleber > Oben, siehe Screenshot:

17. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf eine Datenbeschriftung und wählen Sie Datenetiketten formatieren aus dem Kontextmenü in der erweiterten Datenetiketten formatieren Scheibe, unter der Beschriftungsoptionen Registerkarte, überprüfen Wert aus Zellen Option dann in der herausgesprungenen Datenbeschriftungsbereich Wählen Sie im Dialogfeld die prozentualen Varianzzellen (F2: F9) aus (siehe Abbildung):

18. Klicken Sie OK um das Dialogfeld zu schließen, noch in der Datenetiketten formatieren Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Y-Wert und Führungslinien anzeigen Optionen, siehe Screenshot:

19. Dann müssen Sie nur den obigen Schritt 16-18 wiederholen, um die negativen prozentualen Beschriftungen hinzuzufügen (dieses Mal sollten Sie Beschriftungen unterhalb der Datenpunkte zum Verringern hinzufügen, wählen Sie Unten im Untermenü von Datenaufkleber in Diagrammelemente), und das Säulendiagramm mit prozentualer Änderung wurde erfolgreich erstellt, siehe Screenshot:


Erstellen Sie mithilfe einer leistungsstarken Funktion ein Säulendiagramm mit prozentualer Änderung

Für die meisten von uns sind die oben genannten Methoden zu schwierig anzuwenden, aber wenn ja Kutools for ExcelEs bietet verschiedene spezielle Diagrammtypen, über die Excel nicht verfügt, z Aufzählungszeichen, Ziel- und Istdiagramm, Slop-Chart und so weiter. Mit seinem einfachen Werkzeug- Säulendiagramm mit geändertem Prozentsatzkönnen Sie ein Säulendiagramm mit prozentualer Änderung erstellen, indem Sie die Aufwärts- und Abwärtspfeile schnell und einfach in Excel verwenden. Klicken Sie hier, um Kutools for Excel kostenlos herunterzuladen!


Laden Sie die Beispieldatei "Säulendiagramm mit prozentualer Änderung" herunter


Die besten Tools für die Office-Produktivität

Kutools für Excel - Hilft Ihnen, sich von der Masse abzuheben

Sie möchten Ihre tägliche Arbeit schnell und perfekt erledigen? Kutools for Excel bietet 300 leistungsstarke erweiterte Funktionen (Arbeitsmappen kombinieren, nach Farbe summieren, Zelleninhalte teilen, Datum konvertieren usw.) und 80% Zeit für Sie sparen.

  • Entwickelt für 1500 Arbeitsszenarien, hilft Ihnen, 80 % der Excel-Probleme zu lösen.
  • Reduzieren Sie täglich Tausende von Tastatur- und Mausklicks und entlasten Sie Ihre müden Augen und Hände.
  • Werden Sie in 3 Minuten ein Excel-Experte. Sie müssen sich keine schmerzhaften Formeln und VBA-Codes mehr merken.
  • 30 Tage unbegrenzte kostenlose Testversion. 60 Tage Geld-zurück-Garantie. Kostenloses Upgrade und Support für 2 Jahre.
Excel-Multifunktionsleiste (mit installiertem Kutools für Excel)

Office-Registerkarte - Aktivieren Sie das Lesen und Bearbeiten von Registerkarten in Microsoft Office (einschließlich Excel).

  • Eine Sekunde, um zwischen Dutzenden offener Dokumente zu wechseln!
  • Reduzieren Sie jeden Tag Hunderte von Mausklicks für Sie und verabschieden Sie sich von der Maushand.
  • Erhöht Ihre Produktivität um 50 % beim Anzeigen und Bearbeiten mehrerer Dokumente.
  • Bringt effiziente Registerkarten in Office (einschließlich Excel), genau wie Chrome, Firefox und New Internet Explorer.
Screenshot von Excel (mit installiertem Office Tab)
Kommentare (1)
Noch keine Bewertungen. Bewerten Sie als Erster!
Dieser Kommentar wurde vom Moderator auf der Website minimiert
Ich liebe dieses Tutorial - ich frage mich jedoch, ob es möglich ist, einen ähnlichen Warenkorb zu erstellen, der jedoch nach Monaten über das Jahr gruppiert ist, also 3 Balken nebeneinander für April, dann Mai, dann Juni usw. Ich kann das nicht herausfinden!
Es sind noch keine Kommentare vorhanden
Hinterlassen Sie Ihre Kommentare
Als Gast posten
×
Bewerte diese Nachricht:
0   Figuren
Vorgeschlagene Standorte

Folgen Sie uns

Copyright © 2009 - www.extendoffice.com. | Alle Rechte vorbehalten. Unterstützt von ExtendOffice. | Sitemap
Microsoft und das Office-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und / oder anderen Ländern.
Geschützt durch Sectigo SSL